News

Saisonstart für den 19.Juni geplant!

Nachdem die Pandemie in der Region Grand Est weiter zurückgegangen ist und der Distrikt Moselle nun auch auf grün steht, hat die VNF ab dem 29.Mai den Wassersport auf Stockweiher und Etang du Gondrexange unter bestimmten Voraussetzungen* wieder erlaubt. Allerdings ist die Einreise nach Frankreich bis zum 15.Juni nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Momentan gehen wir davon aus, dass dies ab diesem Zeitpunkt wieder uneingeschränkt möglich sein wird. Der Vorstand des SYR hat deshalb beschlossen die Saison dann Schritt für Schritt wieder zu eröffnen.

Stand heute gilt damit folgendes:

  • Kranbeginn Freitag den 19.Juni ab 10:30.
      • Gekrant wird nur nach telefonischer Voranmeldung bei unserem Hafenmeister Jürgen Becker +49 176 2328 1082
      • Mundschutz und Abstandsregel sind auf dem Clubgelände verpflichtend.
      • Nichtmitglieder müssen Anschrift, Emailadresse und Telefonnummer hinterlassen.
  • Das Clubheim, Duschen, und Küche bleiben vorerst geschlossen.
  • Grillen auf dem Clubgelände ist vorerst nicht möglich
  • Die Gästetoilette ist geöffnet.

Wenn es die Situation erlaubt werden wir den Clubbetrieb dann in der darauffolgenden Zeit weiter "normalisieren".

*Näheres demnächst hier

Saisonstart muss situationsbedingt weiter verschoben werden

Nachdem die Pandemie in Frankreich insbesondere im grenznahen Gebiet weiterhin für eine starke Auslastung der Krankenhäuser sorgt, können wir leider nicht damit rechnen die Saison im Mai starten zu können. Grenzüberschreitungen um Ferienhäuser in Frankreich zu besuchen sowie Sportaktivitäten auf dem Stockweiher sind trotz Lockerung der Einschränkungen momentan noch nicht möglich. Desweiteren hat die Präfektur des Distriktes Moselle uns mitgeteilt, dass alle Wettkampfaktivitäten bis einschließlich 24. Juni nicht stattfinden dürfen und wir somit unsere Regatten am 9. Mai, 20. Mai und 20. Juni absagen müssen. Damit fällt leider auch unsere 20 Seemeilenregatta ins Wasser.

Bleibt zu hoffen, dass wir eventuell im Juni eröffnen und vielleicht noch die verbleibenden Regatten segeln können. Der Vorstand des SYR wird am 30. Mai über das weitere Vorgehen in Bezug auf Saisonstart und auch hinsichtlich der Mitgliederversammlung entscheiden.

Neue Mitteilung der VNF , erste vorsichtige Einschätzung zur Wiederaufnahme der Wassersportaktivitäten*

Die Wiedereröffnung der Binnenwasserstraßen, insbesondere der kleinen Wasserstraßen**, für touristische Schifffahrts- und Sportboote wird auf den 29. Mai verschoben, wenn das Ende der Eindämmung am 11. Mai feststeht. VNF unternimmt alles, um dieses Datum zu erreichen, einschließlich der Verzögerung, die erforderlich ist, um wieder für die VNF-Mitarbeiter zu arbeiten, um das Netzwerk für die Navigation zu öffnen. Bestimmte lokale Sektoren benötigen möglicherweise eine etwas längere Verzögerung, um zum normalen Dienst zurückzukehren. Alle detaillierten Informationen finden Sie Route für Route in den Mitteilungen an die Skipper .

Die Daten und Verfahren für die wirksame Wiederaufnahme der verschiedenen Arten von Flussschifffahrtsaktivitäten hängen von den von der Regierung in den kommenden Wochen festgelegten Gesundheitsrichtlinien ab.

Die festen Mautgebühren für Sportboote werden zum Jahresende systematisch neu berechnet und unterliegen einer Reduzierung proportional zur Dauer der Krisenzeit. Die Startdaten von 210-Tage-Paketen können auf Anfrage von Unternehmen verschoben werden.

Darüber hinaus führt diese Aussetzung der touristischen Navigation und der Navigation von Sportbooten zur Unterbrechung des Verkaufs von privaten Sportboot-Aufklebern, auch auf unserer Website „Plaisance“. Die Frist bis zum 31. März, um 17% Rabatt beim Kauf eines LIBERTE-Pakets zu erhalten, wurde verlängert. Ein neues Datum wird festgelegt, wenn sich die Situation wieder normalisiert.

*Übersetzung der letzten News vom 20.April auf der Website des VNF

**hierzu zählt auch der Stockweiher

Weitere Terminänderungen im SYR Kalender!

Aufgrund der Corona-Krise und der verlängerten Ausgangssperre in Frankreich hat der SYR Vorstand beschlossen alle Termine für Mai 2020 abzusagen. Betroffen hiervon sind:

  • Saisoneröffnung, und Kranbeginn, geplant am 01.05 kann leider nicht stattfinden. Ein neuer Termin ist abhängig von den weiteren Corona- Maßnahmen in Deutschland und Frankreich und kann frühestens nach dem 09.05 bekannt gegeben werden.
  • Mitgliederversammlung wird weiter verschoben. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.
  • Vatertags-Radtour und Rollbratenessen am 21.05 können leider nicht stattfinden.
  • Eröffnungsregatta am 09.05 und Frühjahrsregatta am 30.05 müssen leider ausfallen.

Die nächste Vorstandssitzung findet am 09.05 statt. Wir hoffen dann näheres zu den Terminen der Saison bekanntgeben zu können.


Bericht über die Situation am Stockweiher im SR

In einem Beitrag von "SAARTHEMA extra, Wege aus der Krise" berichtet der Saarländische Rundfunk (ab der 31.Minute) über die Situation am Stockweiher. In dem kurzen Bericht findet Ihr unter anderem ein Interview mit unserem Klubkollegen Alfred Neisius der, wie sicherlich wir alle, unter dem Besuchsverbot leidet.

Besuchsverbot für Zweitwohnsitze in Lothringen gilt auch über Ostern

wie der Saarländische Rundfunk berichtet gilt das Besuchsverbot für Zweitwohnsitze in Lothringen auch an Ostern. Damit können wir das schöne Wetter zur Saisonvorbereitung leider noch nicht nutzen. Bleibt die Hoffnung dass sich die Lage weiter entspannt und wir, wenn auch verspätet, noch etwas von der Saison 2020 haben werden.

Französische Gendarmerie überwacht die Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen mittels Drohnen

wie die Zeitschrift "Le Republicain Lorrain" in Ihrem Lokalteil berichtet, setzt lokale Polizei im lothringischen Seengebiet Drohnen ein um die Ausgangsbeschränkungen zu überwachen. Wer dagegen verstößt muss mit einer Geldstrafe von 200.-€ rechnen. In Frankreich gilt bis vorläufig 11. Mai ein Reiseverbot. Spaziergänge sind bis maximal 1km von der eigenen Wohnung entfernt und in Begleitung von höchstens einer Person aus dem eigenen Hausstand erlaubt.

Mitteilung des VNF bzgl. Wassersport während der Corona Krise

Bonjour,

Alors que l'épidémie de Coronavirus plon­ge le pays dans une crise sans précéde­nt, dans la continui­té des dispositions prises par le Prési­dent de la République et le Gouvernement, Voies navigables de France met en place plusieurs mesures exceptionnelles.

En ce qui concerne la plaisance :

  • La navigation touris­tique et de plaisance est suspendue à ce stade jusqu’au 20 avril.
  • La date est suscepti­ble d’être modifiée selon l’évolution de la situation de crise rencontrée actu­ellement par la Fran­ce.
  • La vente de vignette plaisance est suspe­ndue dans nos loca­ux comme sur le site internet de VNF.
  • Les péages plaisance forfaitaires** seront recalculés en fin d’année au prorata temporis tenant comp­te de la période de crise et les dates de démarrage des forf­aits.

Retrouvez le détail de ces mesures sur : https://www.vnf.fr/v­nf/alertes/mesures-e­xceptionnelles-mises­-en-place-sur-le-res­eau-vnf/

Je vous invite à con­sulter régulièrement le site internet de VNF afin d’obtenir les réponses à vos interrogations auxq­uelles vous ne trouv­eriez pas réponse po­ur l’heure.

Mesures spéciales de restriction de na­vigation Nord - Pas-­de-Calais : https://www.vnf.fr/v­nf/covid-19-mesures-­exceptionnelles-mise­s-en-place-sur-le-ba­ssin-de-navigation-n­ord-pas-de-calais/

Bien cordialement,

La direction territo­riale de VNF 59-62


Hallo,

während die Coronavirus-Epidemie das Land in eine beispiellose Krise stürzt, setzt Voies navigables de France in der Kontinuität der vom Präsidenten der Republik und der Regierung ergriffenen Maßnahmen, mehrere außergewöhnliche Maßnahmen um .

In Bezug auf Segel und Sportboote:

  • Das Tourismus- und Freizeitbootfahren ist zu diesem Zeitpunkt bis zum 20. April ausgesetzt.
  • Dieses Datum kann sich je nach der Entwicklung der Krisensituation in Frankreich ändern.
  • Der Verkauf von Sportboot-Aufklebern ist an unseren Standorten sowie auf der VNF-Website ausgesetzt.
  • Die Gebühren für die Vignetten** werden zum Jahresende unter Berücksichtigung der Krisenzeit und der Startdaten der Pakete neu berechnet.
  • Einzelheiten zu diesen Maßnahmen finden Sie unter: https://www.vnf.fr/v­nf/alertes/mesures-e­xceptionnelles-mises­-en-place-sur-le-res­eau-vnf/

Wir laden Sie ein, regelmäßig die VNF-Website zu konsultieren, um sich bezüglich des aktuellen Standes auf dem Laufenden zu halten

Spezielle Navigationsbeschränkungsmaßnahmen Nord - Pas-de-Calais: https://www.vnf.fr/v­nf/covid-19-mesures-­exceptionnelles-mise­s-en-place-sur-le-ba­ssin-de-navigation-n­ord-pas-de-calais/

Viele Grüße,

Das regionale Management von VNF 59-62

**Hier die FAQ's der VNF zu dem Thema "Vignetten und die Coronakrise"

Winterbrunch 2020

Carousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel imageCarousel image



Es kribbelt schon wieder .....

in gemütlicher Atmosphäre, im Hotel Kunz in Pirmasens, feierten am Sonntag, den 02.02.20 über 50 Mitglieder des SYR den Start in die neue Saison.

Termine 2020


Regatta Rangliste 2019 ist online

Neue Entsorgungsmöglichkeiten ab Januar 2020 in Rhodes

Ab sofort können alle Verpackungen (außer Glas) in den gelben Tonnen entsorgt werden. Das gilt sogar für Altpapier, das man natürlich wahlweise auch weiterhin in Altpapiercontainer werfen kann - sofern vorhanden. Zum Jahreswechsel hat der Müllentsorger PETR du pays de Sarrebourg Schreiben an alle Kunden versendet, in denen darauf hingewiesen wird.

Zu den bisher bereits akzeptierten Müllsorten Papier, Zeitungen, Zeitschriften, Kartonagen, Metallverpackungen sowie Kunststoffflaschen und -Flacons dürfen ab sofort auch alle anderen Kunststoffverpackungen in der gelben Tonne landen. Beispielhaft sind das Joghurtbecher, Cremetiegel, Schalen (Käse, Margarine, Fleisch usw.), Eierkartons aus Kunststoff, Kunststofffolien, Tüten und Beutel, Blister, Zahnpastatuben, etc. aber auch kleine Metallverpackungen wie etwa Glasdeckel , Metalltuben, Kaffeekapseln usw. Die Schreiben sind auch in Deutsch - eben an deutsche Kunden - verfasst. Leider ist das noch nicht bei allen öffentlichen Informationen selbstverständlich - aber so mögen wir Europa :-)

Die hiernach aus dem Festnetz kostenlos Hotline-Telefonnummer 0800 807 018 funktioniert aber leider nur aus dem französischen Netz.

Quelle: http://www.rhodeslorraine.de